Wunder Zentralasiens

Taschkent - Chiwa - Ayaz Kale - Nukus - Konya Urgentsch - Aschgabat - Mary -  Buchara - Schach-ri-sabs - Samarkand
15-Tage-Tour ab
3.505 CHF

Ihr Berater für diese Reise:

Ikarus Tours AG

Ackersteinstr. 20
CH-8049 Zürich

+41 (0) 44 211 88 33

Tourcode: 723029

Reiseverlauf

Taschkent - Chiwa - Ayaz Kale - Nukus - Konya Urgentsch - Aschgabat - Mary -  Buchara - Schach-ri-sabs - Samarkand

15-Tage-Tour

1. Tag: SA Hinflug nach Taschkent

Bahnfahrt von Basel nach Frankfurt. Linienflug mit UZBEKISTAN AIRWAYS nach Taschkent am späten Vormittag.


2. Tag: SO Taschkent - Chiwa FA

Frühmorgens Transfer zum Flughafen und Inlandsflug nach Urgentsch. Fahrt nach Chiwa, auch das "Pompeji Zentralasiens" genannt. Hier eine ausführliche Besichtigungstour: die Juma-Moschee aus dem 10. Jhd. mit kunstvoll geschnitzten Holzsäulen, die gewaltige Ark-Festung an der westlichen Mauer der Altstadt, einst offizielle Residenz des Khans von Chiwa, das Islam Chodja Minarett und Medrese, das letzte große Bauprojekt der mittelasiatischen Chanate und die Paläste Tash Hauli und Nurulla Bai.


3. Tag: MO Ayaz Kale - Nukus FA

Fahrt durch die Kizilkum-Wüste zunächst nach Ayaz Kale mit der mächtigen Lehmfestung auf einem Hügel. Dann die Ruinen von Toprak Kale mit Palast und Tempelbezirk aus der Kuschan-Zeit, Reste der Wandfresken sind hier noch erhalten. Weiter nach Nukus mit Besuch des Savitsky-Museums, das neben wertvollen Sammlungen von Kunsthandwerk aus der Region Karalpakstan auch eine umfangreiche Gemäldesammlung zentralasiatischer und russischer Maler beherbergt.


4. Tag: DI Konya Urgentsch - Aschgabat FA

Fahrt zum Grenzübergang Khodjeyli, unterwegs Besuch der Mizdahan Nekropole. Einreise nach Turkmenistan, nach Erledigung der Formalitäten Weiterfahrt nach Konya Urgentsch, einstige Hauptstadt des choresmischen Reiches. Hier Besichtigung der imposanten Bauten aus dieser Zeit, u.a. mehrere Mausoleen und das Minarett Kutluk Timur. Weiterfahrt nach Taschauz, von hier am späten Abend Inlandsflug nach Aschgabat.


5. Tag: MI Aschgabat (Nisa) FA

Am Vormittag eine Rundfahrt durch die Hauptstadt Turkmenistans, die im 19. Jhd. gegründet wurde und von monumentalen Großbauten, breiten Prachtstraßen, großen Grünflächen und Brunnen geprägt ist. Wir besuchen das Nationalmuseum mit uralten Steinwerkzeugen und Funden aus Altin Tepe, Merv, Nisa usw. Anschließend Besichtigung der Zentralen Moschee. Am Nachmittag Ausflug zur ehem. königlichen Residenz Nisa aus dem 3. Jhd., die Ausgrabungen der einstigen Parther-Hauptstadt zählen zum UNESCO-Weltkulturerbe.


6. Tag: DO Aschgabat - Mary (Merv) FA

Früh am Morgen Transfer und Inlandsflug nach Mary. Nach Ankunft Ausflug zu den Ruinen des prähistorischen Siedlungsgebietes Merv, einst wichtiger Warenumschlagplatz an der Großen Seidenstraße, mit alten Wällen und verschiedenen Baudenkmälern, u.a. ein Sultan-Mausoleum aus der Seldschuken-Zeit.


7. Tag: FR Mary - Buchara FA

Fahrt durch die Wüste zunächst zur alten Stadt Tschardjou, dann weiter zur usbekischen Grenze bei Farab. Einreise nach Usbekistan und Weiterfahrt nach Buchara.


8. Tag: SA Buchara FA

Ganztägige Stadtbesichtigung von Buchara, eine der sieben Heiligen Städte des Islam, einst ein wichtiger Knotenpunkt auf der Antiken Seidenstraße. Einzigartige Bau-Ensembles, mit überkuppelten Basaren, verwinkelten Altstadtgassen, altorientalischem Charme und den Großbauten aus der Samaniden- und Timuridenzeit. Wir sehen u.a. die Ark-Zitadelle, die Bolo-Hauz-Moschee, den Poikalon-Komplex und den Labi-Hauz-Komplex. Unser Abendessen genießen wir in einem Terrassenrestaurant mit klassischer Musik.


9. Tag: SO Buchara FA

Weitere Besichtigungen in Buchara und Umgebung: Samaniden-Mausoleum außerhalb der Altstadt, Mausoleum Chaschma Ayub, Tschor Minor-Moschee mit vier Minaretten, Sommerpalast der letzten Emire von Buchara, Komplex des Sufi-Ordens außerhalb der Stadt mit der Grabstätte des Bahauddin Nashbandi, ein wichtiges Pilgerziel. Abends Folkloreprogramm  in einer Medresse.


10. Tag: MO Schachrisabs FA

Fahrt über Karschi nach Schach-ri-Sabs  unterhalb der Sarafschan-Berge, dem Geburtsort Timurs. Hier die Ruinen des Aksarai-Palasts, verschiedene Moscheen und Mausoleen, z.B. Gol Gumbas und das Grabmal Dorus Saodats. Nach der Besichtigung Bummel über den Basar dieser lebhaften Kleinstadt.


11. Tag: DI Schachrisabs - Samarkand FA

Weiterfahrt nach Samarkand, der legendären Stadt an der Seidenstraße, die bis heute ihre Besucher fasziniert. Unterwegs Besuch von landwirtschaftlichen bzw. handwerklichen Betrieben in ländlicher Umgebung, z.B. eine Teppichknüpferei, eine Obstplantage und eine Rinderfarm. Am Nachmittag in Samarkand Besuch des Gur Emir Mausoleums, das im 14. Jhd. als Grabstätte Timurs errichtet wurde.


12. Tag: MI Samarkand FA

Ganztägige Besichtigungen in der glanzvollsten historischen Stadt Zentralasiens, die als Hauptstadt Timurs einst als schönste und bedeutendste Stadt der Erde gepriesen wurde. Wir sehen die unzähligen Besichtigungs-Höhepunkte, die wir z.T. mit dem Bus (Ausgrabungsstätte Afrosiab mit Museum) und zu Fuß aufsuchen. Der Registan-Platz, an drei Seiten von prachtvollen Medresen gesäumt, gilt als Wahrzeichen Usbekistans und gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Ein weiterer Höhepunkt ist das Observatorium des Ulug Beg mit einem gewaltigen, in den Felsen hineingetriebenen Sextanten. Besuch einer Papiermanufaktur. Abends Licht & Ton-Show auf dem Registan, anschl. traditionelles Abendessen bei einer usbekischen Familie.


13. Tag: DO Samarkand - Taschkent FA

Weitere Besichtigungen in Samarkand: die eindrucksvolle Nekropole Shah-i-Sinda, die Moschee Bibi Chanim, von Timur zu Ehren seiner Lieblingsfrau erbaut, Bummel über den quirligen Basar mit usbekischen Spezialitäten und Besuch des Theaters für Orientalische Trachten. Am frühen Abend Bahnfahrt von Samarkand zurück nach Taschkent.


14. Tag: FR Taschkent FA

Besichtigungsrundfahrt in der usbekischen Hauptstadt: die Altstadt mit verschiedenen Medresen, in der modernen Neustadt der Platz der Völkerfreundschaft, das Museum für Angewandte Kunst, Amir Timur Platz, Theaterplatz Navoi, Metrofahrt, Basarbesuch. Abends Abschieds-Dinner in einem lokalen Restaurant.


15. Tag: SA Rückflug - Ankunft

Frühmorgens Transfer und Rückflug. Ankunft in Frankfurt am Vormittag und Bahnfahrt nach Basel.