FERNE WELTEN entdecken mit unserer 50-jährigen Erfahrung
Höchste Weiterempfehlungsrate durch Kunden
0 Merkliste

Das indonesische Archipel bietet wie kaum eine andere Region in Südostasien eine Vielzahl an unterschiedlichen Landschaftsräumen und eine reiche kulturelle Vielfalt.

Der Einfluss verschiedener Religionen und Kulturen hat auf den einzelnen Inseln ganz einzigartige Spuren hinterlassen. So finden wir auf Sumatra und Sulawesi bei den Batak- und Toraja-Völkern eine eher archaische, animistische Kultur vor. Hiervon zeugen etwa die einzigartigen Totenkulte und Dorfarchitekturen. Auf Java und Bali wiederum sind der Islam, Hinduismus und Buddhismus ganz eigene Verbindungen eingegangen. Versunkene Hochkulturen haben besonders in Zentral-Java einzigartige Baudenkmäler hinterlassen, wie etwa den mächtigen Borobudur- oder Prambanan-Tempel. In Bali wiederum hat sich eine ganz besondere Ausprägung des Hinduismus bis heute erhalten. In den Großstädten Jakarta und Yogyakarta erleben wir das moderne Indonesien.

Mit dem Spezialisten Ikarus Tours erleben Sie auf Gruppenreisen und Individualreisen den vielseitigen Inselstaat. In kleiner Gruppe erleben wir auf einer umfassenden Tour die Höhepunkte Indonesiens auf den Inseln Sumatra, Java, Bali und Sulawesi.  Einen Fokus auf die Kultur der Insel Java bietet sich genauso an wie eine Kombination mit Bali. Die Trauminsel Bali erkunden wir auch abseits der Bade-und Strand Region.

Unsere Empfehlungen

Ihre Suche wird im Hintergrund ausgeführt.

5 Reisen gefunden

Sortieren nach:

Geographie und Sehenswürdigkeiten

Die Landfläche Indonesiens verteilt sich auf ca. 17.500 Inseln, von denen 6.044 bewohnt sind. Die Hauptinseln sind Sumatra, Java, Borneo und Sulawesi. Von großer touristischer Bedeutung ist auch die etwas kleinere, buddhistisch geprägte, Insel Bali.  Java ist die Hauptinsel Indonesiens mit der Hauptstadt Jakarta und ist die bevölkerungsreichste Insel der Erde. Indonesien zählt zu den größten Regenwaldgebieten der Welt und ist durch eine Vielzahl an Vulkanen geprägt. Durch die Vielzahl an Inseln mit unterschiedlichen Kulturen sind abwechslungsreiche Rundreisen wunderbar möglich. Allerdings können wir bei einer Rundreise nie alle Inseln und jede Region besuchen. Mit unseren ortskundigen Partnern und Reiseleitern planen wir Reiseverläufe bei denen Sie einen Einblick in die vielfältige Inselwelt bekommen. Bei einer Gruppenreise oder Individualreise besuchen wir einzelne Inseln des Archipels oder kombinieren diese. Der Inselstaat gehört zu den beliebtesten Reisezielen in Südostasien

Sumatra ist die sechstgrößte Insel der Welt und ist besonders für ihren Regenwald und die wunderbare Natur bekannt. Im  Gunung Leuser Nationalpark im Norden der Insel können wir die freilebenden Orang-Utans Sumatras treffen. Der Nationalpark gehört zum Weltnaturerbe der „Tropischen Regenwälder von Sumatra“ und bietet neben den bedrohten Orang-Utans auch Tierarten wie dem Sumatra-Tiger, dem Sumatra-Nashorn und einer Vielzahl von Affen ein Zuhause. Der Toba-See ist vulkanischem Ursprungs und bietet eine idyllische Kulisse. Bei einer Bootstour zu der Insel Samosir können wir den See erkunden. Im Norden Sumatras liegt auch die Großstadt Medan, mit guten Flugverbindungen in andere asiatische Länder.

Auf Java leben fast 65% der Einwohner Indonesiens. Die Insel beeindruckt mit einer unvergesslichen kulturellen Vielfalt, zwischen hinduistischen, buddhistischen, muslimischen und holländischen Einflüssen und der Natur mit Vulkanlandschaften, Reisfeldern und Regenwald.

Jakarta, an der Küste Javas, ist die Hauptstadt Indonesiens und erwartet Reisende mit einem geschäftigen Leben. Mit Einkaufszentren, Märkten und Moscheen, ist hier eines der Zentren des geschäftigen und kulturellen Lebens. Eine der vielen Satellitenstädte Jakartas ist Bogor. Der Botanische Garten fasziniert mit einer exotischen Sammlung tropischer Fauna. Yogyakarta, ist eine der ältesten Städte des Inselreichs und spielt vor allem kulturell eine wichtige Rolle. In Yogyakarta sind zum Beispiel der Palast des Sultans, das Wasserschloss und der Vogelmarkt sehenswert. Die Stadt dient auch als der Ausgangspunkt für Besuche der größten buddhistischen Tempelanlage, Borobudur. Die Stupas, Reliefs und Tempel Borobudurs gehören zu UNSECO-Weltkulturerbe. Genauso atemberaubend ist der Tempelkomplex von Prambanan, eine hinduistische Tempelanlage mit über 250 einzelnen Tempeln. mit einer charakteristischen spitzen Form.

Der Vulkan Bromo ist zu jeder Tageszeit beeindruckend, doch besonders zum Sonnenaufgang ist das Panorama der Vulkanlandschaft unvergesslich. In den Städten Solo, Surabaya und den unzähligen traditionellen Dörfern können wir das Leben der Einheimischen erleben. Bei unseren Überlandfahrten zwischen den einzelnen Zielen begleiten und Reisterrassen, Dschungel und die unglaubliche Freundlichkeit der Einheimischen.

Die paradiesische Insel Bali ist als einzige Insel heute noch hinduistisch geprägt. Bali eignet sich wunderbar um eine Indonesien-Rundreise mit ein paar Tagen am Sandstrand zu verlängern, beispielsweise in Kuta, Sanur oder Permuteran (an der Nord-Küste). Auch wenn die Insel für viele inzwischen mit Massentourismus in Verbindung gebracht wird, gibt es auch hier noch viel zu entdecken. Ubud im Inneren der Insel ist das faszinierende kulturelle Zentrum. Inmitten der Reisterrassen von Ubud können wir traditionelles Handwerk, Kunst und Kultur kennenlernen. Die Vulkane Mt. Agung und Mt. Batur bieten ebenfalls eine traumhafte Möglichkeit für Spaziergänge und Wanderungen. Auch in den vielen kleinen Ortschaften können wir mehr über die traditionelle Kultur und Lebensweise abseits des Massentourismus erfahren.

Die Insel Sulawesi sticht schon aus einer Landkarte heraus, mit ihren vier Halbinseln. Bei kürzeren Rundreisen durch Indonesien wird Sulawesi oft ausgelassen. In der Großstadt Makassar können wir im historischen Fort Rotterdam die Spuren der Kolonialzeit erkunden.  Im Hochland des Toraja-Land, treffen wir auf die einzigartige Kultur der gleichnamigen Toraja. Die Religion der Toraja ist eine Mischung aus christlicher und animistischer Tradition. Bei einem Besuch im Toraja-Land  besichtigen wir die traditionellen Häuser mit ihren steilen Gibeldächern, die Felsengräber und einige der Dörfer. Je nach Jahreszeit können wir auch an einem Fest oder einer Zeremonie teilnehmen.

Kalimantan ist der indonesische Teil der Insel Borneo, die sich der Inselstaat mit Malaysia und Brunei teilt. Der indonesische Teil der Insel wird vor allem landwirtschaftlich genutzt. Im Zentrum der Insel gibt es aber immer noch unberührten, üppigen Regenwald, der aber aufgrund der Landwirtschaft, immer weniger wird und auch die Heimat der bedrohten Orang-Utans gefährdet.

Zu Indonesien gehören außerdem die kleine Sundainseln oder Nusa Tenggara. Zu dieser Inselgruppe gehören Inseln wie Flores, Lombok und die Gili-Inseln, paradiesische Inseln zum Tauchen oder entspannen, und Komodo mit den berühmten Komodo Waranen. Komodo ist seit Anfang 2020 für Touristen gesperrt um die Warane zu schützen.

Die Inseln der Molukken, zwischen Sulawesi und Papua, sind schwer zugänglich für Reisende. Die Inseln sind auch unter dem Namen „Gewürzinseln“ bekannt und waren lange Zeit besonders wichtig für den Handel mit Muskatnuss.

Die westliche Seite der Insel Papua ist der östlichste Teil Indonesiens. Um diese Provinz zu besuchen benötigen Reisende eine gesonderte Reiseerlaubnis, da es in den letzten Jahren immer wieder politische Spannungen gab.

Sitten und Gebräuche

In Indonesien gibt es mehr als 300 unterschiedliche Sprachen und ebenso viele Völker. Seit der Unabhängigkeit haben viele Indonesier einen starken Nationalstolz entwickelt, dennoch wird bei den einzelnen Volksgruppen an der jeweils eigenen Kultur und Tradition festgehalten. Dies kommt in der Sprache,  Tänzen und den traditionellen Techniken der Malerei, Holzschnitzerei und Bildhauerei sowie im Gesellschaftsleben zum Ausdruck. Bei gesellschaftlichen Anlässen ist man oft recht formell, zum Beispiel sollte man bei einer Mahlzeit nicht mit dem Essen oder Trinken anfangen, bevor der Gastgeber dazu auffordert. Aggressives und forderndes Auftreten wird als schlechten Benehmen und Respektlosigkeit aufgefasst.  Fragen der Religion sollen besser nicht diskutiert werden. Unsere Reiseleiter helfen Ihnen während Ihrer Rundreise vor Ort alle Gebräuche zu verstehen.

Klima

Indonesien hat tropisches, vom Südwest- und Nordostmonsun geprägtes Klima mit zwei Jahreszeiten, einer Trockenzeit zwischen Frühjahr (ab April) und Herbst (bis Oktober) und einer Regenzeit zwischen Herbst (ab November) und Frühjahr (bis März). Die Jahresdurchschnittstemperatur liegt bei 27 C; klimatische Unterschiede zwischen den einzelnen Monaten sind wenig ausgeprägt; vielerorts herrscht hohe Luftfeuchtigkeit; Hitze und Schwüle werden häufig jedoch durch die Seewinde gemildert; in den Bergen kühlt es nachts merklich ab. Die beste Reisezeit für eine Rundreise ist zwischen April und Oktober.

Kleidung               

Das ganze Jahr über empfehlen wir für die Rundreisen leichte, gut waschbare, atmungsaktive Sommerkleidung. Für Gebirgsgegenden und für stark klimatisierte Hotels empfiehlt sich auch leichte Wollkleidung. Festes Schuhwerk, als Ersatz stabile Turnschuhe, Badeschuhe. Während der Wintermonate empfehlen wir Regenschutz und gute Sonnenbrille das ganze Jahr. Zu freizügige Kleidung außerhalb der touristischen Strandregionen ist unerwünscht.

Zeitunterschied

Westzone (Sumatra, Java, Madura): MEZ + 6 Stunden; Zentralzone (Kalimantan, Sulawesi, Bali): MEZ + 7 Sunden; Ostzone (Molukken): MEZ + 8 Stunden. Während der europäischen Sommerzeit beträgt der Zeitunterschied jeweils eine Stunde weniger.

Stromversorgung

Meistens 220 V,  vereinzelt noch 110 V / 50 Hz. Mit starken Stromschwankungen u. vereinzelten Stromausfällen ist zu rechnen. Adapter sind in der Regel nicht notwendig.

Einreise/Pass

Für die Einreise nach Indonesien (touristischer Aufenthalt) wird ein Reisepass benötigt, der bei Einreise noch mindestens 6 Monate gültig sein muss. Außerdem muss bei Einreise ein Rückflugticket vorgezeigt werden. Deutsche  Staatsbürger benötigen bei Ein- und Ausreise über die Flughäfen Medan, Jakarta, Denpasar, Yogyakarta und Surabaya kein Visum für einen maximalen Aufenthalt von 30 Tagen.

 

 

Unsere News

Reisewelten-Erlebnisabende 2019

Schön, dass Sie dabei waren. Unsere Vortrags-Roadshow Anfang November in Stuttgart, Mainz, Köln, Bielefeld und Leipzig war ein großer Erfolg. Anbei ein paar Eindrücke von den Veranstaltungen.

Unsere Kataloge 2020 sind am 7. Oktober erschienen

Von der klassischen Studienreise, über entspanntere Erlebnisreisen bis hin zur abenteuerlichen Expedition; ob in der Gruppe oder ganz privat zu zweit, hier finden Sie garantiert Ihre nächste Traumreise. Die neuen Kataloge für 2020 sind Anfang Oktober erschienen.

Unser Reisemagazin

Zum weltweit größten Eisskulpturenfest

Unsere neue Kombination im unbekannten Nordosten Chinas: vom Eisskulpturenfest in Harbin, dem weltweit größten, bis hin zum am Gelben Meer gelegenen Qingdao, mit seiner deutschen Kolonialvergangenheit und Bierkultur. Tauchen Sie ein in das unvergessliche Wintererlebnis - erzählt von unserem Geschäftsführer Nicolas Kitzki, der die Reise für Sie getestet hat.

Königliches Navarra

Wissen Sie wo Navarra liegt? Nein? Von den Einheimischen auch liebevoll "El pequeño continente" (der kleine Kontinent) genannt, befindet sich das ehemalige Königreich in Spanien und ist eine noch recht unbekannte Region, die wir Ihnen gerne vorstellen möchten. Lesen Sie mehr über die grüne Berglandschaft, üppige Wälder, fruchtbare Täler und die einzig echte Wüste Europas in unserem Reiseartikel.