FERNE WELTEN entdecken mit unserer 50-jährigen Erfahrung
Höchste Weiterempfehlungsrate durch Kunden
0 Merkliste

In unserem umfangreichen Reiseprogramm bieten wir verschiedene Myanmar Rundreisen, bei denen wir die exotische Vielfalt des Landes erkunden und die uns zu geheimnisvollen, kulturellen Schätze der Vergangenheit führen.

Myanmar, früher auch bekannt unter den Namen Burma oder Birma, ist geprägt von traditionellem Leben und uralter, ursprünglicher Kultur. Auf unseren Myanmar Rundreisen entdecken wir historische Pagoden, Stupas, Tempel und Klöster und können uns einen ganz eigenen Eindruck von dem einfachen Leben der burmesischen Bevölkerung sowie ihrer Liebenswürdigkeit, einzigartigen Gastfreundschaft und buddhistischer Tradition machen. Von den Tempelfeldern von Bagan und der ehemaligen Königstadt Mandalay bis zur größten Stadt Yangon, die früher unter dem Namen Rangun bekannt war, und zum Inle-See mit seinen typischen einbeinigen Ruderern erleben wir auf einer Rundreise viele Facetten Myanmars. Ein Abstecher zum Goldenen Felsen oder eine Badeverlängerung an den Traumstränden von Ngapali bietet sich ebenfalls an.

Einen unvergesslichen Einblick bieten unsere Einsteigerreise, bei der wir in 12 Tagen einen Eindruck des Landes bekommen, und unsere zweiwöchige Reise. Einen tieferen Einblick in die Kultur Myanmars bietet unsere ausführliche Reise bei der wir das Land in seiner Vielfältigkeit kennenlernen. Besonders intensiven Kontakt haben wir auf unserer überland Reise bei der wir ohne Inlandsflüge Myanmar von Norden nach Süden bereisen. Auch auf einer Privatreise lässt sich Myanmar erkunden. Auf allen unseren Rundreisen sind wir als Kleingruppe unterwegs und werden von einer deutschsprachigen Reiseleitung begleitet.  Auch Kombinationsreisen mit  Thailand oder Kambodscha bieten eine besondere Möglichkeit die Kulturen Südostasiens in der Kleingruppe zu erleben.

Unsere Empfehlungen

Ihre Suche wird im Hintergrund ausgeführt.

16 Reisen gefunden

Sortieren nach:

Geographie und Sehenswürdigkeiten

Myanmar gliedert sich in drei Hauptregionen: das tropische Niedermyanmar (das größte Reisanbaugebiet der Welt), Obermyanmar und das sogenannte Hügelland bzw. Hochland, das bis an die Ausläufer des Himalaya reicht und dessen höchste Erhebung 5500 Meter misst. Die Nachbarländer Myanmars sind Thailand und Laos im Osten, Indien und  Bangladesch im Westen und  China im Norden. Wir empfehlen für eine Rundreise einen Flug über Bangkok, Singapur oder Dubai, internationale Flughäfen gibt es in Yangon, Mandalay, Nyaung U (Bagan) und Heho (Inle-See).

Der größte Fluss des Landes ist der Irrawaddy, auch Ayeyarwady genannt, der das Land über mehr als 1600 km hinweg von Norden nach Süden durchfließt. Der Irrawady eignet sich besonders für entspannte Bootsfahrten zwischen den Königstädten Bagan und Mandalay.

Die wichtigste Stadt Myanmars Yangon, auch unter dem Namen Rangun bekannt, liegt im Süden des Landes und war bis 2005 die Hauptstadt. Die koloniale Architektur  und die Shwedagon Pagode im Zentrum der Stadt macht eine Stadtbesichtigung in Rangun zu einem Reiseerlebnis. Die  Shwedagon Pagode ist der wichtigste buddhistische Sakralbau Myanmars. Hier können wir die vergoldeten Stupas bewundern, die buddhistische Pilger mit einem Opfer aus Blattgold verzieren können. Von Yangon aus bietet sich auch ein Besuch des Goldenen Felsen an, einer der heiligsten Orte des burmesischen Buddhismus.

Im Zentrum Myanmars befinden sich die  faszinierenden Königsstädte Bagan und Mandalay mit uralten Tempelanlagen und gelebter buddhistischer Kultur, die bei keiner Rundreise fehlen dürfen. In Mandalay befindet sich Mahamuni Pagode mit ihrem vergoldeten Buddha und das buddhistische Zentrum Sagaing mit einer Vielzahl an Klöstern und Stupas. Hier leben mehrere Tausend buddhistischer Mönche. Bei einer Besichtigung in Bagan erkunden wir eine der bemerkenswertesten Tempelanlagen Asiens mit Jahrhunderten alten Tempeln, Pagoden und Stupas. Ein besonderes Erlebnis ist eine Ballonfahrt über der Tempelebene, bei der wir den Sonnenaufgang über der ehemaligen Königstadt erleben. Auch die Umgebung Bagans bietet spannende Besichtigungen, beispielsweise den Mt Popa, einen Wallfahrtsort auf einem Vulkankegel, oder eine Bootsfahrt auf dem Irrawady.

Ein weiterer Höhepunkt ist der Inle-See mit dem Hauptort Heho. Hier können wir die Dörfer verschiedener Minderheiten besichtigen und bei einer Bootsfahrt die berühmten einbeinigen Ruderer beobachten. Für einen Ausklang der Reise eignet sich der Traumstrand Ngapali in der Nähe des Ortes Thandwe um nach einer erlebnisreichen Rundreise zu entspannen.

Klima in Myanmar

Myanmar gehört zum tropischen, asiatischen Monsungebiet mit drei Jahreszeiten. Von Juni bis August herrscht eine hohe Luftfeuchtigkeit, es ist heiß und regnet häufig. Im Oktober endet die Regenzeit und die trockene kühlere Zeit beginnt (Nov.- Feb.). April und Mai sind durch eine heiße Trockenperiode gekennzeichnet. Die Temperaturen in Zentralmyanmar können dann zeitweise bis auf 45° ansteigen. Durchschnittswerte Yangon: Höchsttemperatur: 42,2°C, Niedrigsttemperatur: 9,2°C, Niederschlag: 2639 mm. Aufgrund seiner unterschiedlichen Landschaftsformen kann das Klima Myanmars je nach Region beträchtliche Unterschiede aufweisen. Die beste Reisezeit für eine Rundreise ist in der Trockenzeit zwischen November und März.

Zeitunterschied

Der Zeitunterschied zwischen Deutschland und Myanmar beträgt MEZ + 5,5 Stunden und während der europäischen Sommerzeit + 4,5 Stunden. D. h. wenn es in Deutschland 12 Uhr ist, ist es in Yangon 17:30 Uhr.

Einreise, Pass und Visum

Für Myanmar besteht Visumspflicht. Bitte beachten Sie, dass für die Einreise nach Myanmar ein Visum erforderlich ist, das vom Teilnehmer vor der Reise eingeholt werden muss. Es bestehen aktuell zwei Möglichkeiten der Visumseinholung:

 1.   Online-Einholung eines E-Visums: Siehe im Internet unter http://evisa.moip.gov.mm/

 2.   Einholung des Visums direkt bei der Botschaft von Myanmar in Berlin (Verschickung des Passes erforderlich).

Bitte beachten Sie, dass das Visum ab Ausstellung maximal 3 Monate gültig ist. Bitte beantragen Sie das Visum also frühestens 3 Monate vor Reiseende.

Unsere News

Reisewelten-Erlebnisabende 2019

Schön, dass Sie dabei waren. Unsere Vortrags-Roadshow Anfang November in Stuttgart, Mainz, Köln, Bielefeld und Leipzig war ein großer Erfolg. Anbei ein paar Eindrücke von den Veranstaltungen.

Unsere Kataloge 2020 sind am 7. Oktober erschienen

Von der klassischen Studienreise, über entspanntere Erlebnisreisen bis hin zur abenteuerlichen Expedition; ob in der Gruppe oder ganz privat zu zweit, hier finden Sie garantiert Ihre nächste Traumreise. Die neuen Kataloge für 2020 sind Anfang Oktober erschienen.

Unser Reisemagazin

Zum weltweit größten Eisskulpturenfest

Unsere neue Kombination im unbekannten Nordosten Chinas: vom Eisskulpturenfest in Harbin, dem weltweit größten, bis hin zum am Gelben Meer gelegenen Qingdao, mit seiner deutschen Kolonialvergangenheit und Bierkultur. Tauchen Sie ein in das unvergessliche Wintererlebnis - erzählt von unserem Geschäftsführer Nicolas Kitzki, der die Reise für Sie getestet hat.

Königliches Navarra

Wissen Sie wo Navarra liegt? Nein? Von den Einheimischen auch liebevoll "El pequeño continente" (der kleine Kontinent) genannt, befindet sich das ehemalige Königreich in Spanien und ist eine noch recht unbekannte Region, die wir Ihnen gerne vorstellen möchten. Lesen Sie mehr über die grüne Berglandschaft, üppige Wälder, fruchtbare Täler und die einzig echte Wüste Europas in unserem Reiseartikel.